Dienstabend – Einsatzübung

Brandbekämpfung mit Menschenrettung

Ausgerichtet von Gruppenführer Michael Kruse

Am gestrigen Dienstabend den 03.07.14 führte die FF Marne eine Einsatzübung durch. Ausgearbeitet wurde diese Übung von Gruppenführer Michael Kruse.

Übungsobjekt war ein Mehrfamilienhaus/Wohnblock in der Klaus-Groth-Strasse.

Die Informationen für die vorgefundene Lage holten sich die Gruppenführer beim Eintreffen am Einsatzort vom Einsatzleiter Hans Wiese, der bereits eine Ersterkundung durchführt hatte.

In dem Wohnblock in der Wohnung im 2.OG ist es zu einem Brand gekommen der sich bereits schon auf den Dachstuhl ausgebreitet hatte. In der Wohnung befanden sich noch 5 vermisste Personen, die es vorrangig galt zu Retten.

Über den Treppeneingang begannen 2 Angriffstrupps mit der Menschenrettung. Parallel dazu wurde auf der anderen Seite des Gebäudes mit Hilfe einer Steckleiter und der Drehleiter auch mit der Menschenrettung begonnen.

Nach kürzester Zeit hatten die beiden Angriffstrupps 3 der 5 vermissten Personen gerettet und ins Freie gebracht. Auf der Gebäude Rückseite wurden zeitgleich 2 Personen über die Drehleiter gerettet. Jetzt konnte innerhalb und ausserhalb des Gebäudes mit der Brandbekämpfung begonnen werden.