DLK 12/9 SE

Die Drehleiter (DL) ist das häufigste Hubrettungsfahrzeug der Feuerwehr. Sie ist ein markantes Feuerwehrfahrzeug und kommt häufiger vor als der Teleskopmast. Heute verfügt die Drehleiter meist über einen Korb, der am so genannten Leiterpark fest montiert ist oder in diesen eingehängt werden kann.

Eine solche gebrauchte Drehleiter mit Korb wurde als Ersatz für die alte Anhängeleiter AL18 beschafft. Die DLK 12/9 SE hat eine Nennrettungshöhe von 12 Metern bei einer Nennausladung von 9 Metern.

Die erste Aufgabe für die Drehleiter am Einssatzort ist die Menschenrettung, mit dem vorhandenen Rettungskorb an der Drehleiter können die geretteten Personen im Korb sicher nach unten befördert werden.

Des weiteren kann man die Drehleiter zum Löschangriff von aussen bei einer Brandbekämpfung einsetzten. Mit der DL findet man auch die Einsaztmöglichkeit zur Eigensicherung vorgehender Trupps in Gebäuden, die sogenannte Anleiterbereitschaft.