LF 8/6

LF 8/6 – Löschgruppenfahrzeug mit Löschwassertank

Funkrufname „Florian Dithmarschen 55/44/01“

  

Das Löschgruppenfahrzeug LF8/6 besitzt eine überwiegend brandschutztechnische Beladung. Aus diesem Grund wird auch dieses Fahrzeug mit einer Löschgruppe (1+8) besetzt. Es ist ausgestattet mit einer im Heck eingebauten Feuerlöschkreiselpumpe,die eine Förderleistung von 800l/min bei einem Druck von 8 Bar besitzt. Um nach dem Eintreffen am Einsatzort gleich mit der Wasserförderung beginnen zu können, befindet sich im hinteren Teil des Fahrzeuges ein 600l großer Löschwassertank. Wie auch im LF16/12 können sich zwei Kamerad(inn)en während der Anfahrt mit schwerem Atemschutz ausrüsten. Das hauptsächliche Einsatzgebiet des LF8/6 ist die Bekämpfung kleiner bis mittlerer Brände sowie die Löschwasserversorgung des LF16/12 bei einem Feuer größeren Ausmaßes. Um sich bei einem Hallenbrand (aus Blech gebaut) einen neuen zusätzlichen Zugang zum Gebäude schaffen zu können, ist auf dem Fahrzeug eine spezielle Motorkettensäge verladen. Diese bietet die Möglichkeit, dass man mit ihr in bis zu 5mm starkes Blech oder sogar durch dicke Teerpappe sägen kann. Gerade in unserem doch sehr industriell geprägten Einsatzgebiet, in dem es etliche Lager- bzw. Produktionshallen gibt, ist diese Motorkettensäge ein unverzichtbares Handwerkszeug.